Neu ab dem 1. Januar 2017! Der betroffene Selbstständige muss jegliche Tätigkeit nach dem 31. Dezember 2016 eingestellt haben und sich in einer der folgenden Situationen befinden:

  • nach Beendigung der selbstständigen Tätigkeiten ein Eingliederungseinkommen beziehen;

  • komplette oder teilweise Befreiung von der Zahlung der Sozialbeiträge während einer Periode von 12 Monaten vor der Aufgabe der selbstständigen Tätigkeiten;

  • über ein Einkommen verfügen, das das Mindesteinkommen eines hauptberuflich Selbstständigen im Laufe des Jahres der Einstellung und des vorangegangen Jahres nicht übersteigt. 

    Die Entschädigungen werden während maximal 12 Monaten gewährt. Die Anzahl der ausbezahlten Monate ermöglicht ein Anrecht auf die Pension. 

    Die Selbstständigen, Gehilfen und mithelfenden Ehepartner können ebenfalls eine Anfrage einreichen. 

copyright ©2019 Mittelstandsvereinigung der Deutschsprachigen Gemeinschaft