Aktiva & Co

Abschaffung gewisser Einstellungsbeihilfen ab dem 1. Juli 2017

Seit dem 1. Juli 2017 sind im französischsprachigen Teil der Wallonie die bekannten Einstellungsbeihilfen wie

- Aktiva (Langzeitarbeitslose),

- Start und Aktiva-Start (junge Arbeitnehmer),

- Tutoren-Ermäßigung,

- Umstrukturierungskarte

abgeschafft und 4 neue, sogenannte „Impulsion“-Maßnahmen eingeführt worden. Die neuen Beihilfen können bei der Einstellung jugendlicher Arbeitnehmer unter 25 Jahren, älterer Arbeitnehmer über 55 Jahren und Langzeitarbeitslose beantragt werden. Sämtliche vor diesem Stichdatum aktivierten Vergünstigungen werden allerdings noch bis zum 30. Juni 2020 beibehalten.

Die 4 Maßnahmen, die in der Wallonie abgeschafft wurden, bleiben für Betriebe und Arbeitnehmer bzw. Arbeitsuchende aus Ostbelgien weiterhin bestehen. Das System der Einstellungsbeihilfen wird in der Deutschsprachigen Gemeinschaft erst zum 1. Januar 2019 reformiert.

Die Veränderungen im französischsprachigen Teil der Wallonie bedeuten, dass für ostbelgische Arbeitgeber gegebenenfalls eine Kombination beider Vorteile (Aktiva und Impulsion) möglich ist. Diese Situation betrifft Beschäftigungen von Arbeitnehmern mit Wohnsitz in der frankophonen Wallonie, die von einem Betrieb aus Ostbelgien eingestellt werden.

Nachfolgend eine Übersicht der neuen „Impulsion“- Vorteile

 

Name

Bedingung

Vorteil

Art

für wen?

Eingliederungsvertrag

- 25 Jahre und

18 Monate Eintragung

Max.

8.400 €

einmalig

Abzug Nettolohn (Aktivierung via ONEM/LfA)

Arbeitsuchende

mit Wohnsitz im französischsprachigen Teil der Wallonie

Arbeitgeber

belgienweit

– 25 Jahre

-25 Jahre + entweder

< Abitur: 1 Tag Eintragung

oder

max. Abitur:

6 Monate Eintragung

Max.

14.250 €

einmalig

Abzug Nettolohn (Aktivierung via ONEM/LfA)

Arbeitsuchende mit Wohnsitz im französischsprachigen Teil der Wallonie

Arbeitgeber

belgienweit

 

 

12 Monate +

12 Monate Eintragung

Max.

8.250 €

Abzug Nettolohn (Aktivierung via ONEM/LfA)

Arbeitsuchende mit Wohnsitz im französischsprachigen Teil der Wallonie

Arbeitgeber

belgienweit

55 Jahre +

≥ 55 Jahre

Staffelung nach Alter:

400 €/1000 €/1500 € pro Quartal

LSS-Ermäßigung

Arbeitsuchende

belgienweit

Arbeitgeber

insofern Ausführungsort im französischsprachigen Teil der Wallonie liegt.

 

Weiterführende Informationen und einen Beihilfen-Kalkulator finden Sie auf der Internetpräsenz des Forem: https://www.leforem.be/entreprises/aides-financieres-emploi.html

Die strukturellen Ermäßigungen der Arbeitgeberlasten und die Vorteile bei den „Ersten Einstellungen“ bleiben unverändert und sind weiterhin belgienweit anwendbar.

Haben Sie Fragen zu diesem Thema? Weitere Informationen sind beim Arbeitsamt der DG (www.adg.be , betriebsberatung@adg.be ) erhältlich.

Arbeitsamt der Deutschsprachigen Gemeinschaft

Betriebsberatung

Vennbahnstraße 4/2

4780St.Vith

Tel. 080 280060

betriebsberatung@adg.be

copyright ©2017 Mittelstandsvereinigung der Deutschsprachigen Gemeinschaft