Sozialbeiträge 2018: die wichtigsten Fakten

Für Selbstständige treten folgende Maßnahmen ab dem 1. Januar 2018 in Kraft

Taxshift: Reduzierung Ihrer Sozialbeiträge von 21% auf 20,5% pro Jahr (22% im Jahr 2015). Bei Ihrem vorläufigen Beitrag wurde dies berücksichtigt.

Antrag auf Reduzierung des vorläufigen Beitrags: 4 zusätzliche Einkommensgrenzen, aus denen Selbstständige wählen können.

Rentenlaufbahn: Zusätzliche erwerbstätige Jahre nach Erfüllen der 45-jährigen Laufbahn führen zu einer höheren Rente bei Rentenbeginn nach dem 1. Januar 2019.

Zweite Säule des Rentensystems: Für Selbstständige als natürliche Person (ohne Gesellschaft) wird als Gegenstück zur Gruppenversicherung für Selbstständige in einer Gesellschaft (individuelle Rentenregelung) eine neue zusätzliche Rentenreglung eingeführt.

Ab dem 1. April 2018: Neu für Starter! 

Ab dem 2. Quartal 2018 kommen beginnende Selbstständige im Hauptberuf (d.h. sie waren seit mindestens 5 Jahren nicht mehr als hauptberuflich Selbstständige eingetragen) in den Genuss von niedrigen Beiträgen für die ersten vier Quartale.

Diese Anfrage auf reduzierte Beiträge erfolgt nicht automatisch und muss ausdrücklich bei der Sozialversicherungskasse unter Berücksichtigung eines jährlichen Berufseinkommens angefragt werden.

Weitere Infos erhalten Sie bei Ihrer Sozialversicherungskasse.

copyright ©2018 Mittelstandsvereinigung der Deutschsprachigen Gemeinschaft