WFG: Technologiefrühstück am 24. April bei Farbwerke Herkula um 8.15 Uhr

Früh aufstehen und an morgen denken!

Aufgeweckte Unternehmer setzen sich frühzeitig mit Zukunftsfragen und Schlüsseltechnologien, die für die Entwicklung ihrer Firma von Relevanz sein können, auseinander. Sie suchen den Austausch mit anderen Unternehmern über die Trends auf den Märkten und nutzen die Chance einer Zusammenarbeit mit der Wissens- und Forschungslandschaft in der Euregio Maas-Rhein. Ihr Ziel ist es, Probleme von heute in Erfolge von morgen umzuwandeln – durch Kooperationen, Projekte und mit den richtigen Partnern.

Mit der Veranstaltungsreihe „EarlyBirds“ lädt die WFG Ostbelgien gemeinsam mit der FH Aachen ein, zu früher Stunde über Zukunftsthemen zu diskutieren. Sie möchte zum Nachdenken und Querdenken inspirieren und in lockerer (Frühstücks-)Atmosphäre bei einem gastgebenden Unternehmerkollegen eine Plattform zum Netzwerken anbieten.

Das nächste Technologiefrühstück findet am 24. April um 8.15 bei dem Unternehmen Farbwerke HERKULA in St. Vith statt. Neben einer Vorstellung von HERKULA sowie einem Rundgang durch das Unternehmen, wird es ebenfalls einen Impulsvortrag von Professor Wollert von der FH Aachen geben. Im Mittelpunkt steht dieses Mal das „Industrial Internet of Things“.

Veranstaltungsort: Farbwerke HERKULA, Friedensstr. 21, B-4780 St.Vith

Anmeldung:

Für Unternehmer/-innen bis zum 17. April per E-Mail an catherine.jungbluth@wfg.be oder telefonisch unter + 32 (0)87/568201. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

 

Weitere Informationen unter www.wfg.be.

 

 

copyright ©2018 Mittelstandsvereinigung der Deutschsprachigen Gemeinschaft