Fahrmit VoG finanziert Initiativen zur nachhalitgen Mobilität

Im Rahmen eines öffentlichen Projektaufrufs unterstützt die VoG Fahrmit Projekte zur Entwicklung von und Sensibilisierung für alternative Mobilitätslösungen.
Gesucht werden Initiativen, die sich für Alternativen zum Ein-Personen-Autoverkehr einsetzen. Dorfgemeinschaften, Vereine, Elternräte, Schulen, Jugendgruppen, Unternehmen und lokale Initiativen in den ostbelgischen Gemeinden sind dazu aufgerufen, ihre Projekte vorzuschlagen.
Für die besten Projekte stellt die VoG jeweils bis zu 5.000 Euro zur Verfügung.

In Belgien, wie in den meisten industrialisierten Ländern und Regionen, bleibt das Auto die erste Lösung im Bereich Mobilität.83 Prozent der gefahrenen Kilometer werden mit dem Privatwagen zurückgelegt.Wer kein Auto hat, ist auf den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) angewiesen, dessen Angebot jedoch besonders in ländliche Regionen dem Bedarf immer mehr hinterherhinkt.Die Hauptbetroffenen sind Menschen ohne Auto oder Führerschein, Senioren, Jugendliche und Menschen mit Behinderung oder Krankheit.

Zum Glück gibt es immer mehr Initiativen, die neue Wege gehen um innovative Mobilitätslösungen zu finden und die Mobilität aller zu verbessern.Mit dem Ziel unsere Lebensqualität zu steigern, die Wirtschaft und unsere Gesundheit zu fördern sowie die Umwelt zu schonen.

Fahrmit will gerade diese Initiativen und Projekte finanziell fördern.Unterstützt werden zum Beispiel folgende Projekte:

  • Sensibilisierungsaktionen (Schulen, Jugendliche, …) durchführen;
  • Veranstaltungen im Bereich Mobilität organisieren;
  • Sicherheit im Schulumfeld fördern;
  • Verkehrssicherheitsaktionen für Schüler organisieren;
  • Ladesäulen für E-Mobilität installieren;
  • Fahrradständer aufstellen;
  • Mitfahrbänke aufstellen;
  • Fahrgemeinschaften für Mitarbeiter organisieren;
  • … – lassen Sie Ihrer Phantasie freien Lauf!

Innovative, nachhaltige und übertragbare Projekte können jeweils bis zu 5.000 Euro Förderung erhalten. Dieser Projektaufruf ist Teil eines Projektes der Lokalen Aktionsgruppen „100 Dörfer – 1 Zukunft“ in der Eifel sowie „Zwischen Weser und Göhl“ im Norden der Deutschsprachigen Gemeinschaft, die durch das EU-Programm LEADER gefördert und durch die WFG Ostbelgien koordiniert werden.

Die Bewerbungen können bis zum 29. Mai 2019 bei der VoG Fahrmit eingereicht werden. Das Antragsformular erhalten Sie auf Anfrage bei der VoG Fahrmit (info@fahrmit.be) bzw. auf der Webseite www.fahrmit.be unter „Aktionen“.

 

copyright ©2019 Mittelstandsvereinigung der Deutschsprachigen Gemeinschaft