Familienzulagen

Sie haben Kinder und somit auch Anrecht auf Familienzulagen. Dies gilt in der Regel für jedes Kind, das ihrem Haushalt angehört.

Worum handelt es sich?

DIE GEBURTSZULAGE

Der Betrag dieser Zulage hängt vom Rang des Kindes ab. Die Geburtszulage kann ab dem 6. Schwangerschaftsmonat beantragt werden und wird im Laufe der beiden Monate, die dem vermutlichen Geburtsdatum vorangehen, ausgezahlt.
Ab dem 1. Januar 1997 wird allen Kindern die aus einer selben Schwangerschaft geboren werden, eine Geburtszulage ersten Ranges gewährt.

DIE ADOPTIONSPRÄMIE

Der Betrag entspricht der Geburtszulage für ein Kind ersten Ranges.

DIE GEWOHNTEN KINDERZULAGEN

Der monatliche Grundbetrag entspricht, mit Ausnahme des ersten Kindes, dem des Arbeitnehmerregimes.
Die Kinderzulagen können ergänzt oder ersetzt werden durch Zulagen durch:

  • behinderte Kinder;
  • Kinder von arbeitsunfähigen Selbstständigen;
  • Waisenkinder.

DIE ERHÖHTEN KINDERZULAGEN

Die gewohnten Kinderzulagen können, je nach Alter des Kindes (6, 12 oder 18 Jahre), erhöht werden.
Für das jüngste Kind oder das Einzelkind gilt dies jedoch nicht: es erhält lediglich den Grundbetrag.

Zusätzliche Informationen

Zusätzliche Informationen können Sie bei Ihrer Sozialversicherungskasse (die Ihre Familienzulagen auszahlt) oder beim Landesinstitut der Sozialversicherungen für Selbstständige (LISVS), place Jean Jacobs 6, 1000 BRUXELLES (Tel.: 02 507 62 11 oder unter www.inasti.be) erhalten.

LISVS
Place du Châtelet 6
B-4960 Malmedy

Tel.: 080 79 41 11
Fax: 080 79 41 49
E-mail: info-malmedy@rsvz-inasti.fgov.be

copyright ©2019 Mittelstandsvereinigung der Deutschsprachigen Gemeinschaft