Personen, deren Tätigkeit einem Nebenberuf gleichgestellt werden kann

Einige hauptberufliche Selbstständige, deren Einkünfte sehr niedrig sind, können, wenn sie es beantragen, Beiträge wie nebenberuflich Selbstständige zahlen (Anwendung von „Artikel 37“). Neben der Bedingung der Einkommensbegrenzung, müssen diesen Selbstständigen außerdem Leistungen aus der sozialen Sicherheit garantiert werden, die mindestens denen des Regimes der Selbstständigen entsprechen. Dies ist der Fall von Ehepaaren, Lebenspartner (der seit mindestens 6 Monaten zusammen mit dem zukünftigen Selbstständigen bei der Gemeinde eingetragen ist), Witwen und Witwer.

Studenten unter 25 Jahren, sowie Personen, die politische Funktionen ausüben, können ebenfalls mit nebenberuflichen Selbstständigen gleichgestellt werden.

copyright ©2019 Mittelstandsvereinigung der Deutschsprachigen Gemeinschaft