Gibt es irgendwelche Einschränkungen, was die Ausübung eines Nebenberufes angeht?

Im Prinzip können Sie Ihrem Nebenberuf so viel Zeit widmen wie Sie möchten. Auch für die Einkünfte gibt es keine Einschränkungen. Hohe Einkünfte aus einem Nebenberuf können sich jedoch auf einem anderen Gebiet auswirken.

Beispiele:

  • Sie sind Lehrer und haben somit eine eigene Kumulationsregelung
  • Sie werden arbeitslos, können Ihren selbstständigen Nebenberuf jedoch weiterhin ausüben. In diesem Fall können Sie das Arbeitslosengeld nur unter gewissen Bedingungen beziehen.

Zusätzliche Informationen können Sie beim Landesamt für Arbeitsbeschaffung (LFA) oder beim Arbeitsamt erhalten (siehe Adressen in der Anlage).

Kann ein Arbeitsloser sich nebenberuflich selbstständig machen?

Ab dem 1. Oktober 2016 ist es möglich, während 12 Monaten seine Arbeitslosenentschädigung mit einer nebenberuflichen Selbständigkeit zu kombinieren. Bisher musste diese nebenberufliche Selbständigkeit beim Antrag auf das Arbeitslosengeld bestanden haben, um beides zu kumulieren. Nun scheint eine Aufnahme der nebenberuflichen Selbständigkeit während der Arbeitslosigkeit möglich. Die Antragsstellung erfolgt weiterhin über die Zahlstellen, die auch neben dem ONEM (LFA) die Personen beraten und informieren. Nach den 12 Monaten werden die Arbeitslosengeldzahlungen eingestellt, wenn die Selbständigkeit bestehen bleibt.

copyright ©2019 Mittelstandsvereinigung der Deutschsprachigen Gemeinschaft