Eigenschaften & Motivationen des Betriebsgründers

Das Profil des Betriebsgründers Selbst und ständig arbeiten.
Zuerst müsste jeder Kandidat überlegen, ob die Arbeit als Selbstständiger tatsächlich seinen Wünschen entspricht.

Ohne diese Vorsichtsmaßnahme läuft er das Risiko einer fortdauernden Unzufriedenheit.
So muss er die notwendigen Kenntnisse besitzen, um aufkommende Schwierigkeiten zu beheben, da diese sonst unübersehbare Ausmaße für ihn einnehmen könnten.
Der für eine Unternehmensgründung zu zahlende Preis ist in der Tat sehr hoch, ebenso was Anstrengungen, Zeit, Geld und Selbstvertrauen betrifft.

Oft müssen Einsamkeit, Unsicherheit, Misstrauen, Opfer im Familienleben gemeistert werden. Dies sind alles Gründe um seine Motivation auszuwerten und um sich gut kennenzulernen.
Es wäre in der Tat wichtig, dass die Betriebsgründung die Befriedigung persönlicher Motivationen ermöglicht:

Der Wunsch sich zu übertreffen, Ehrgeiz, Kreativität, Flexibilität, Unabhängigkeit, Verantwortung, intellektuelle Entfaltung, berufliche Weiterbildung, Schutz des Familienlebens, usw.
Parallel hierzu müsste diese Betriebsgründung eine Ausnutzung der Eigenschaften des Kandidaten erlauben, ohne durch seine Fehler behindert zu werden. Die Projekte müssen also dem Temperament angepasst werden.
Keine Studie hat das ideale Profil eines Betriebsgründers ergeben, aber gewisse Eigenschaften die bei allen, die es geschafft haben, vorgefunden wurden, sind

  • sie haben ein angepasstes Projekt ausgearbeitet,
  • sie besitzen eine dem Projekt entsprechende Eigenkapitalquote,
  • sie geben nicht auf und eine Niederlage ist für sie eher eine Lehre für die Zukunft,
  • sie sind sehr gut organisiert und besitzen viel Durchsetzungsvermögen,
  • sie arbeiten gerne und viel.

Ist das Projekt, die Idee realisierbar?
Technisch und finanziell?
Entspricht sie den Marktbedürfnissen?
Was ist ein Markt?

Ein Markt ist die Gesamtheit der Kunden, die eine Ware oder eine Dienstleistung möchten. Der Markt erlaubt Ihnen dieses Bedürfnis oder diesen Wunsch durch ein Produkt zu befriedigen. Die Größe des Marktes hängt von der Anzahl Personen ab, die durch das Produkt interessiert sind, für den Erwerb die notwendigen finanziellen Mittel haben und den Kauf durchführen werden.

 

Welche Informationen liefert eine Marktstudie?

Die Studie kann das Projekt betreffen, die Verteilung, die Schätzung der potentiellen Kunden. Manche Studien sind sehr kostspielig, sind aber teilweise selbst durchführbar oder bei verschiedenen Organismen erhältlich.

Wichtig ist es, die Resultate der bestehenden Studien mit gewissem Abstand zu analysieren, da die Auslegung von einer Person zur anderen verschieden sein kann.
Für eine Studie an Ort und Stelle gibt es verschiedene Möglichkeiten per Fragebogen eine Umfrage zu machen:

  • Schriftverkehr (es antworten ± 5 bis 10 %)
  • Telefonumfrage (begrenzte Kundschaft)
  • Hausumfrage (sehr aufwändig)
  • Straßenumfrage (notwendigerweise mit kurzem Fragebogen)

Wie wird eine Niederlassung gewählt?

Die Lokalisierung ist eine wichtige Frage. Der Schlüssel für den Erfolg sind die in der Nähe lebenden potentiellen Kunden.

  • Marketing und Werbung: zu Markte gehen und alles, was nützlich und gut ist aufbieten, damit das Geschäft läuft. – Wer ist die Zielgruppe, wen spricht es an ? Was ist das Besondere an meinem Konzept?
  • Akquise: Mögliche Kundinnen und Kunden ansprechen und dafür interessieren.
  • Werbung und Information: Gescheite Werbung – aufmerksam machen. Jede Art der Selbstdarstellung gehört dazu: Schaufenster, Logo, Briefkopf, Prospekt, Einweihungsfest, Gestaltung der Visitenkarte, Aktualisierung der Internetseite.
  • Zusätzliches: Plakate, Aktionen, Anzeigen,…

Der Lebenslauf eines Produktes:

Fast jedes Produkt hat eine begrenzte Lebensphase, worauf zeitig geachtet werden sollte, damit auf jedem Höhepunkt des Absatzes schon an die Anlauf- und Entwicklungsphase für erweiterte oder neue Produkte gearbeitet wird. Wenn der Markt gesättigt ist und der Gewinn abnimmt, ist es schon fast zu spät.

Der Preis des Produktes:

Die Festlegung des Preises eines Produktes ist ein wichtiger Schritt, der das Kaufverhalten der Verbraucher beeinflusst.
Der Preis kann auf verschiedene Ziele des Unternehmens antworten: den Gewinn kurzfristig maximieren, einen Marktanteil erobern, den Markt absahnen, …
Gleich welches das Ziel ist, verschiedene Probleme müssen vor der Festlegung des Preises gelöst werden: Auswertung der Marktreaktion, Schätzung der Kosten, notwendige Verdienstspanne, Analyse der Konkurrenz (eventuelle Preisminderung), …

Eine Person, die eine oder mehrere Tätigkeiten ausübt, und zwar ohne jede andere Tätigkeit als Gehaltsempfänger oder ohne jedes andere Statut (Staatsbeamter), wird als hauptberuflicher Selbstständiger bezeichnet.

Die regelmäßige Ausübung einer anderen Erwerbstätigkeit zusätzlich der selbstständigen Erwerbstätigkeit hat als Folge, dass der Berufstätige als nebenberuflicher Selbstständiger betrachtet wird und daher zu reduzierten Beitragsleistungen verpflichtet ist. Diese zusätzliche Erwerbstätigkeit muss folgende Bedingungen erfüllen:

  • wenn es sich um eine Tätigkeit als Arbeitnehmer handelt, müssen die monatlichen Arbeitsstunden mindestens die Hälfte der Arbeitsstunden ausmachen, die ein vollbeschäftigter Arbeitnehmer in der gleichen Firma, bzw. Tätigkeit leistet;
  • handelt es sich um eine andere Tätigkeit als die eines Arbeitnehmers (z.B. Bahn, Staatsdienst,…) dann muss sich diese mindestens über 8 Monate oder 200 Arbeitstage erstrecken und die monatlichen Arbeitsstunden müssen mindestens die Hälfte der Arbeitsstunden ausmachen, die einer Vollzeitbeschäftigung entsprechen;
  • handelt es sich um Leistungen in einer Lehranstalt, Tages- oder Abendschule, so müssen diese mindestens 6/10 eines vollen Stundenplans ausmachen.

Achtung!

Es ist wichtig, wenigstens in einem der Sozialversicherungssysteme genügend zu zahlen, um ein Pensionsrecht zu gewährleisten. So wird man später nicht von jedem Pensionsrecht ausgeschlossen sein.

Diese Website verwendet Cookies und fordert Ihre persönlichen Daten an, um Ihre Browser-Erfahrung zu verbessern.